Gemeinde Mainhardt

Seitenbereiche

Bürger Familien Gäste Wirtschaft
Mainhardt für Bürger
Hier finden Sie alle Informationen zur Gemeinde, zum Rathaus, zur Freizeit und zur Wirtschaft.
Mainhardt für Familien
Informationen und Wissenswertes zum Thema Familien.
Mainhardt für Gäste
Informationen und Wissenswertes für unsere Gäste wie Unterkünfte, Veranstaltungen usw.
Mainhardt für Wirtschaft
Information und Daten um und für die Wirtschaft von Mainhardt.

Seiteninhalt

Sportstätten & Hallen

Sportliche Einrichtungen in Mainhardt

An Sportplätzen gibt es ein Normalspielfeld in Mainhardt (mit Leichtathletikanlagen) und einem Trainingsplatz (alter Sportplatz). In Ammertsweiler haben wir ein Normalspielfeld und ebenfalls einen Trainingsplatz. Bolzplätze gibt es in Geißelhardt, Hütten und Bubenorbis.

Freizeitanlage - Skaterbahn
Freizeitanlage - Skaterbahn
Waldhalle
Waldhalle

Weitere sportliche Einrichtungen sind drei Tennisplätze in Geißelhardt und Schießanlagen des Schützenvereins Geißelhardt, im Hauptort wurden in den letzten Jahren ein Beachvolleyballfeld im Mineralfreibad, ein Streetballfeld und eine Skateranlage bei den Sportanlagen installiert. Ein Streetballfeld gibt es auch noch in Bubenorbis.

Veranstaltungen, Feste, Sportbetrieb

Im Hauptort Mainhardt gibt es eine dreiteilbare Sporthalle und die Mainhardter Wald-Halle. In Geißelhardt besitzt die Gemeinde eine Turn- und Festhalle. Eine Besonderheit unter den gemeindlichen Hallen ist die Mainhardter-Wald-Halle (Sportbetrieb ist nur noch eingeschränkt möglich). Sie wurde 1951 geplant und war damals eine Besonderheit. Sie war eine der ersten Turn- und Festhallen im Altkreis Schwäbisch Hall, sieht man von der Stadt Schwäbisch Hall selbst ab.

Geplant wurde sie von Architekt Schobert aus Mainhardt. Das besondere an dieser Halle war damals ein Orchestergraben. Man wollte auch Kultur treiben, Filmvorführungen waren möglich und ein Wandgemälde in der gesamten Breite der Halle stellt die Geschichte der Gemeinde Mainhardt dar.

Helmuth-Heinzel-Halle
Helmuth-Heinzel-Halle
Steinbühlhalle
Steinbühlhalle

Im Jahr 1996 wurde diese Halle saniert, modernisiert und erweitert. Die Planung lag bei Architekt Kuhn aus Schwäbisch Hall. Man hat in die Bausubstanz sehr sensibel eingegriffen und die Erweiterung fügt sich ein, als ob sie schon immer dazugehört hätte, soweit es den Hallenraum betrifft. Die Anbauten auf der Nordseite für Küche, Sanitär, Umkleide und Stuhllager entsprechen dem heutigen Zeitgeist. Sie fügen sich harmonisch an. Um diese Mainhardter-Wald-Halle ranken sich viele Episoden und Geschichten. Bemerkenswert ist zweifellos, dass schon in den 50er Jahren die Bürger für diese Halle große Opfer in Sach- und Geldspenden gebracht haben. Diese Halle ist deshalb den Mainhardtern besonders ans Herz gewachsen. Auch für die neue Halle haben die Bürger tief in ihr Portemonnaie gegriffen.150.000 DM an Spenden gingen für die Sanierung und für den Umbau ein.

Mainhardter Wald Halle
Mainhardter Wald Halle