Gemeinde Mainhardt

Seitenbereiche

Bürger Familien Gäste Wirtschaft
Mainhardt für Bürger
Hier finden Sie alle Informationen zur Gemeinde, zum Rathaus, zur Freizeit und zur Wirtschaft.
Mainhardt für Familien
Informationen und Wissenswertes zum Thema Familien.
Mainhardt für Gäste
Informationen und Wissenswertes für unsere Gäste wie Unterkünfte, Veranstaltungen usw.
Mainhardt für Wirtschaft
Information und Daten um und für die Wirtschaft von Mainhardt.

Seiteninhalt

Der Schwäbische Wald

Informationen zum Schwäbischen Wald

Die abwechslungsreiche und bunte Landschaft des Schwäbischen Waldes, zu der sich auch der Mainhardter Wald zählen darf, liegt im Nord-Osten Baden-Württembergs. Die Geologie hat diesem heute von der Ursprünglichkeit der Land- und Waldwirtschaft geprägten Landstrich eine besondere naturräumliche Vielfalt beschert. In dichtem Wechsel erlebt der Besucher tiefe Klingen, liebliche Streuobstwiesen, verträumte Seen, stille Wälder und sonnenverwöhnte Weinberge. Wer mit offenen Augen durch den Schwäbischen Wald reist, wird hier und dort auf Spuren der Vergangenheit stoßen, wie zum Beispiel das Weltkulturerbe Limes, welcher vor 2 Jahrtausenden die Grenzen des römischen Reiches schützte. Es gibt historisch bedeutsame Mühlen, sagenumwobene Stollen und Schluchten, Relikte von Flößerei und Glasherstellung sowie eine Fülle bewegter und bewegender Geschichte und Geschichten.

Als Luftkurort und Waldgemeinde ist Mainhardt schon seit vielen Jahren Mitglied in der gleichnamigen Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald mit Geschäftsstelle in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis). Ein gutes Angebot zur Urlaubs- und Freizeitgestaltung ist unser gemeinsames Anliegen und so findet jeder Erholungssuchende, sportlich Aktive und Familien eine große Palette von Möglichkeiten. Dazu gehören Rundwanderungen, Mountainbiketouren, Familienradstrecken, Nordic Walking, Mühlenführungen, Limeserkundungen, Schneeschuhwanderungen, Langlaufloipen, Reiten, Angeln und vieles mehr.

Mit dem Tag des Schwäbischen Waldes, der immer am 3. Sonntag im September stattfindet, wird in den jeweiligen Mitgliedsgemeinden mit Aktionen auf die Besonderheiten dieser herrlichen Landschaft aufmerksam gemacht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage schwaebischerwald.com

Schwäbischer Wald – hier lebt der Genuss

Sie suchen ein Ziel für einen Vereins- oder Betriebsausflug? Oder möchten mit einer größeren Gruppe eine geführte Tour machen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Gruppenangebote „Schwäbischer Wald – hier lebt der Genuss“!

Bei einer „mulinarischen Erlebniswanderung“ lassen sich die schönsten Mühlen im Schwäbischen Wald  entdecken! Genießer können sich außerdem auf die Suche nach der „Bierquelle“ machen oder ins „Land der Zotteltiere“ wandern. Weitere kulinarische Erlebniswanderungen sind ebenfalls im Programm...

Oder warum nicht mit dem Limes-Cicerone die Zeitmaschine besteigen und in die römische Geschichte eintauchen? Im Rahmen von geführten Touren am Limes oder im Ostkastell in Welzheim wird die römische Vergangenheit anschaulich und erlebbar!

Die Veranstalter stehen Ihnen selbstverständlich für Rückfragen zur Verfügung und können Ihnen auch individuelle für Sie maßgeschneiderte Lösungen bieten.

Sie können die Broschüre im Downloadbereich auf www.schwaebischerwald.com herunterladen oder gegen eine Portopauschale von 2,- € bestellen (info(@)schwaebischerwald.com);

Schwäbische WaldFee gesucht

Bewerbungsfrist bis 14. März 2018- wurde aktuell verlängert auf 22. März 2018!

Wer wird als sechste Schwäbische WaldFee die Freizeitregion repräsentieren?

Es ist wieder so weit: Die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V. sucht eine würdige Nachfolgerin für die amtierende Schwäbische WaldFee Sara Zaiss, die feenhaft und mit viel Herzblut den Schwäbischen Wald repräsentiert.

Alle interessierten Damen mit Charme und Selbstbewusstsein sind aufgerufen, sich bis zum 14. März 2018 zu bewerben und mit etwas Glück bei der Wahl zur Schwäbischen WaldFee ihre Feenhaftigkeit unter Beweis zu stellen.

Während ihrer einjährigen Amtszeit repräsentiert die Schwäbische WaldFee den Schwäbischen Wald auf verschiedenen spannenden Events, wie dem „Tag des Schwäbischen Waldes“ oder der CMT in Stuttgart, informiert über die Freizeitregion, seine touristischen Einrichtungen und Angebote und wirbt dafür. Dabei werden ihr nicht nur jede Menge Medienpräsenz in Presse, Funk und teilweise Fernsehen geboten, sondern natürlich auch viele tolle Erlebnisse als VIP des Schwäbischen Waldes. Sara Zaiss blickt gerne auf die letzten Monate zurück: „Schwäbische WaldFee – das war das Jahr meines Lebens. Es hat so unglaublich viel Spaß gemacht. Die viele Sympathie und Aufmerksamkeit, die mir entgegengebracht wurde, ist unvorstellbar. Ich bin dankbar, dass ich diese tollen Erfahrungen machen durfte und kann jeder Interessierten nur dazu raten, sich zu bewerben.“

Während Ihrer Amtszeit erhält die Schwäbische WaldFee ein Kleid des Schorndorfer Modelabels Riani und einen schicken Mini Cabrio als „Feen-Dienstwagen“ zur Verfügung gestellt, mit dem sie durch den Schwäbischen Wald zu ihren Auftritten fahren kann. Außerdem gibt es ein Fotoshooting für Autogrammkarten, bezahlte Frisörtermine und die Auftritte werden erstattet.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Schwäbische WaldFee. Sie ist mittlerweile mehr als nur das Gesicht des Landschaftsraums, sie ist Herz und Seele des Schwäbischen Waldes“, so der Vorsitzende der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald Landrat Dr. Richard Sigel. „Die tolle Resonanz der letzten Jahre hat gezeigt, dass sich unsere Fee zu einer festen Größe entwickelt hat, mit einer Bekanntheit weit über den Schwäbischen Wald hinaus.“

Bedingung für eine Teilnahme ist, dass der Wohnsitz der Bewerberin oder ihr Lebensmittelpunkt in den Mitgliedskommunen des Schwäbischen Waldes liegt und sie volljährig ist. Wichtigste Voraussetzung jedoch sind Freude und Begeisterung, im zauberhaften Feengewand für die Heimat zu werben. Auch Bewerberinnen aus den Vorjahren sind dazu eingeladen, sich erneut zu bewerben.

Gewählt wird die neue Schwäbische WaldFee durch den Vorsitzenden Landrat Dr. Richard Sigel und die Bürgermeister und Bürgermeisterin der Mitgliedsgemeinden am 11. April 2018 in Berglen. Öffentlich gekürt wird sie am 21. Mai 2018 auf dem Mühlentag an der Heinlesmühle bei Alfdorf.

Folgende Schwäbische WaldFee-Kommunen freuen sich auf die Bewerbungen, die an die jeweilige Heimatkommune direkt zu richten sind: Alfdorf, Althütte, Aspach, Berglen, Großerlach, Gschwend, Kaisersbach, Mainhardt, Murrhardt, Oberrot, Oppenweiler, Rudersberg, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal, Welzheim und Wüstenrot.

Alle weiteren Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es bei der jeweiligen Schwäbischer Wald Kommune im Rathaus oder im Internet unter www.schwaebischerwald.com. Das Bewerberformular kann hier heruntergeladen werden.

Schwäbische WaldFee – Bewerbungsendspurt

Jetzt besteht die letzte Chance auf ein ereignisreiches Jahr als Botschafterin des Schwäbischen Waldes, einen schicken Flitzer und ein zauberhaftes Feengewand. Nach Verlängerung der Bewerbungsfrist können sich interessierte Damen noch bis zum 22. März bei ihrer Schwäbischen WaldFee-Kommune bewerben. Am 11. April wird es spannend, dann steht die Wahl zur sechsten Schwäbischen WaldFee in Berglen an.

Während ihrer einjährigen Amtszeit ist die Schwäbische WaldFee nicht nur in Presse, Funk und Fernsehen präsent, sondern auch auf vielen spannenden Events. Sie bekommt ein Kleid des Schorndorfer Modelabels Riani und einen schicken Mini Cabrio als „Feen-Dienstwagen“ zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es ein Fotoshooting für Autogrammkarten, bezahlte Frisörtermine und eine Erstattung für die Auftritte.

Voraussetzung für eine Teilnahme ist der Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt in den Mitgliedskommunen des Schwäbischen Waldes, Volljährigkeit und Liebe zur Landschaft des Schwäbischen Waldes. Auch Bewerberinnen aus den Vorjahren sind dazu eingeladen, sich erneut zu bewerben.

Einfach Bewerbungsbogen im Internet unter www.schwaebischerwald.com herunterladen, ausfüllen und ab ans Rathaus der Heimatkommune – per Mail, per Post oder persönlich. Die Bewerbungsunterlagen liegen natürlich auch in den jeweiligen Rathäusern aus.

Folgende Schwäbische WaldFee-Kommunen freuen sich auf die Bewerbungen:
Alfdorf, Althütte, Aspach, Berglen, Großerlach, Gschwend, Kaisersbach, Mainhardt, Murrhardt, Oberrot, Oppenweiler, Rudersberg, Spiegelberg, Sulzbach an der Murr, Weissach im Tal, Welzheim und Wüstenrot.